Wümme-Kurier über Schulentwicklungskonzept

Auch der Wümme-Kurier berichtet in seiner heutigen Ausgabe (23.10.2014) über die Präsentation des Schulentwicklungskonzeptes (siehe hier) – Auszug: „Überraschend rückte der Gutachter in der Ausschusssitzung neben den Grundschulen die Kindertagesstätten in den Blick. Da habe Lilienthal erheblichen Nachholbedarf, vor allem bei den Krippen für unter Dreijährige. Das sei für junge Familien ein entscheidendes Kriterium, immer mehr forderten Ganztagsangebote.“
[Quelle: Wümme-Kurier vom 23.10.14, Autor Michael Wilke]

Den ganzen Artikel gibt es online:
Wümme-Kurier: „Wissenschaftler: Status quo nicht haltbar“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.